-

Chipbasierte Radarsensorik zur Form- und Umfelderkennung

Robust und in Echtzeit: Objekte und Personen in einem Scanbereich erkennen

Als Funk-Spezialist entwickelt Symeo im Bereich der Form- und Umfelderkennung robuste Radarlösungen auf Basis existierender Chipsätze. Typische Anwendungsmöglichkeiten sind die Erfassung von mehreren Objekten wie Fahrzeuge, die Erfassung von Personen zum Beispiel innerhalb einer Sicherheitszone oder die Ermittlung von Oberflächen-Profilen beispielsweise in der Schüttgutlogistik.

Innerhalb eines Scanbereichs werden nicht nur einzelne Umrisse erfasst, sondern auch die Distanz, der Winkel und die Relativgeschwindigkeit der Objekte mit ausgegeben.

Die mehrkanalige Radar-Chiplösung zur Form- und Umfelderkennung ist sowohl für den Einsatz im Innen- als auch im Außenbereich geeignet. Auch unter schwierigen Umweltbedingungen wie bei Nebel, Regen oder Schnee arbeitet die robuste LPR®-Radartechnologie äußerst zuverlässig.


Vorteile der Radarlösung:

  • Basiert auf Single-Chip-Radar
  • Berührungslose Messung per Funk
  • Robustes Gehäuse
  • Die Messgenauigkeit wird durch Niederschläge, Verschmutzung, Staub, Vibrationen oder Sonnenlicht nicht gestört
  • Im freien Gelände wie auch in überdachten Bereichen einsetzbar
  • Wartungs- und verschleißfrei

 

Sie wollen mehr über die radarbasierte Symeo-Umfelderkennung erfahren oder suchen nach einer ganz speziellen Radarlösung im Bereich Form-/Objekterkennung? Sprechen Sie mit uns:

  • T: +49 89 6607796-222
  • E:
  • Weiterleitung zum Kontaktformular




Typische Anwendungen zur chipbasierten Radar-Umfelderkennung:

  • Erfassung von Objekten und Personen, z. B. innerhalb einer Sicherheitszone
  • Formerkennung
  • Erfassung von Oberflächen-Profilen

 

Folgende Prozesse werden unterstützt:

  • Kollisionsschutz
  • Optimierung von Produktions-, Logistik- und Lagerprozessen






Personenerkennung im Logistikbetrieb



Objekterkennung in Sicherheitszonen, z. B. von Fahrzeugen



Formerkennung bzw. Oberflächen-Profilerkennung