-

Success Story mit der voestalpine Stahl

Kollisionswarnsystem bei der voestalpine Stahl


Kran mit heißer Bramme
Radarbasiertes Symeo LPR®-System
Zuverlässiges Kollisionswarnsystem



Herausforderung:
In der Brammenheißablage der voestalpine Stahl GmbH in Linz geht es heiß her. Das gilt auch für die Transportbewegungen. Eine große Zahl Krane und Schwerfahrzeuge bewegen sich hier auf relativ engem Raum. Schon der Aspekt der Arbeitssicherheit verlangte nach einer technischen Unterstützung für Fahrer und Kranführer, um folgenschwere Kollisionen zu vermeiden.

Lösung: Die Lösung ist ein Kollisionswarnsystem basierend auf dem Symeo LPR®. Mit Hilfe von fest installierten LPR®-Transpondern und LPR®-Modulen an jedem Kran bzw. Brammentransporter stellt jeder Teilnehmer am Warnsystem seine Position fest und teilt sie über Funk den anderen Teilnehmern mit. Aus den Informationen werden dezentral Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit berechnet, eine daraus abgeleitete dynamische Sicherheitszone um jedes Fahrzeug steuert die Warnsignale.

Projekterfolg: Eine leicht erfassbare Visualisierung der Fahrzeugposition und umgebender Hindernisse auf Sechs-Zoll-Displays dient den Fahrern und Kranführern zur Orientierung. Ein abgestuftes System aus optischen und akustischen Warnungen weist auf Kollisionsgefahren hin. In Abstimmung mit dem Kunden wurde das System praxisgerecht eingestellt, damit der Ablauf von Produktion und Brammentransport nicht durch überflüssige Warnungen gestört werden. Das dezentrale Kollisionswarnsystem bei voestalpine erwies sich als in höchstem Maße robust, ausfallsicher und wartungsarm und wird von den Fahrern im Stahlwerk als Hilfe im Führerhaus sehr geschätzt.



Lesen Sie hier die komplette Success Story zum Kollisionswarnsystem bei der voestalpine Stahl




Daten & Fakten
  • Kollisionswarnsystem für Krane und Brammentransporter auf Basis von Symeo LPR®
  • Optische und akustische Warnung von Fahrern und Kranführern
  • Komplett dezentrales System: WLAN-unabhängige Kommunikation über Zigbee (2,4 GHz) mit Symeo-Datenprotokoll
  • 100 % Abdeckung im Innen- und Außenbereich der Heißablage und Flämmerei durch lokale LPR®-Transpondertechnik
  • Dynamische Sicherheitszonen, berechnet Kollisionsgefahr in Abhängigkeit von Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit
  • Skalierbarkeit: Weitere Fahrzeuge und Krane jederzeit in das System einfach integrierbar